Aussegnungshalle Preith | zur StartseiteKirche Weigersdorf | zur StartseiteAussegnungshalle Pollenfeld | zur StartseiteDolomitabbau in Wachenzell | zur StartseiteSornhüll | zur StartseiteDenkmal in Seuversholz | zur StartseiteGötzelshard | zur StartseiteDorfplatz Wachenzell | zur StartseiteGewerbegebiet Preith | zur StartseiteWasserturm Pollenfeld | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bebauungsplan für Baugebiet abgeschlossen

In der ersten Sitzung nach der Sommerpause hatte der Gemeinderat Pollenfeld eine ganze Reihe an Tagesordnungspunkten abzuarbeiten.

Bauangelegenheiten
Es lag ein Bauantrag zum Umbau eines Einfamilienhauses zu einem Mehrgenerationenhaus mit Dachgeschossaufstockung in der Ziegelhütte in Wachenzell vor. Außerdem war über einen Bauantrag zum Umbau einer landwirtschaftlichen Maschinen-Lagerhalle und dem Neubau einer Doppelgarage sowie der Errichtung einer neuen Heizung mit Kamin am Steinbügl in Pollenfeld zu entscheiden. Des Weiteren ging es um einen Antrag auf isolierte Befreiung zur Errichtung eines Gartengerätehauses am Sixtusweg in Pollenfeld. Zu allen Anträgen erteilte das Gremium das gemeindliche Einvernehmen. Der Landkreis Eichstätt beantragte eine Verlängerung der Baugenehmigung der Unterkunft für Asylbewerber in Modulbauweise im Gewerbegebiet in Preith, das dort im Jahr 2015 errichtet worden war. Der Gemeinderat stimmte einer Verlängerung der Genehmigung bis zum September 2025 zu.

Satzungsbeschluss Schlaggrub III
Die Aufstellung des Bebauungsplanes Schlaggrub III in Pollenfeld wurde mit dem Satzungsbeschluss des Gemeindegremiums zu Ende gebracht. Zuvor waren die Ergebnisse der förmlichen Auslegung dem Rat von Bürgermeister Wolfgang Wechsler zur Kenntnis gegeben worden. Die Vorschläge zu den einzelnen Stellungnahmen der angefragten Behörden und Träger öffentlicher Belange wurden abgewogen und beschlossen. Für das Baugebiet, in dem eine Senioreneinrichtung, zwei Mehrfamilienhäuser und neun Einfamilienhäuser vorgesehen sind, besteht damit Baurecht. Wie der Bürgermeister informierte, ist nun geplant über die Wintermonate die Ausschreibung zur Erschließung durchzuführen.

Bauplanerische Vorhaben der Nachbargemeinden
In einem umfangreichen Paket befasste sich der Gemeinderat im Rahmen der Behördenbeteiligung mit bauplanerischen Vorhaben der Stadt Eichstätt, der Gemeinde Schernfeld, der Gemeinde Walting und des Marktes Titting. Bei der Stadt Eichstätt ging es zum einen um den Bebauungsplan „Freiflächenphotovoltaikanlage Römerstraße“ mit Änderung des Flächennutzungsplanes. Die Fläche mit einer Größe von fast 20 Hektar erstreckt sich, beginnend ab der Einmündung der Römerstraße aus Preith, östlich der Jurahochstraße bis zum Ziegelhof. Eine weitere Beteiligung war zum Teilflächennutzungsplan „Windkraft“ der Stadt Eichstätt gefordert. Hiermit will die Kommune die Ausweisung von Konzentrationszonen für die Errichtung von Windkraftanlagen auf ihrem Gebiet regeln. Hier wurde durch das Gremium wohlwollend zur Kenntnis genommen, dass die Konzentrationsfläche zwischen dem Ort Langensallach und dem Gewerbegebiet Preith, gegenüber vorherigen Entwürfen, nicht mehr enthalten ist.
Um dasselbe Thema ging es bei der Gemeinde Schernfeld, die ihren Flächennutzungsplan wegen einer „Sonderbaufläche mit Zweckbestimmung Windkraft“ ändern will und dazu nördlich von Schönau eine Fläche ausgewiesen hat. 
Die Gemeinde Walting bat um eine Stellungnahme zur Änderung ihres Flächennutzungsplanes und der Aufstellung des B-Planes Rapperszell für eine „PV-Anlage und einer Gewerbefläche“ nördlich des Gemeinschaftshauses in Rapperszell.
Der Markt Titting plant die Änderung seines Flächennutzungsplanes zum Zwecke der Errichtung eines „Sondergebiets Sägewerksbetrieb“ bei der Ablaßmühle. 
Zu allen Vorhaben wird die Gemeinde Pollenfeld Stellungnahmen abgeben.

Anträge von Vereinen
Der Kegelclub Pollenfeld beantragte für fünf Vereinsmitglieder unter 18 Jahren eine Jugendförderung nach den Richtlinien der Gemeinde. Als Förderung wurde ein Betrag von 70 Euro gewährt. Der Verein Schlüssellochluara Preith beantragte bereits für das nächste Jahr die Nutzung des Bergfestplatzes in Preith zur Abhaltung ihres Bergfestivals, das am 2. und 3. August 2024 geplant ist. Der Gemeinderat stimmte dem Antrag zu. 
 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 14. September 2023

Weitere Meldungen

Einladung zur Gemeinderatssitzung

Am Donnerstag, 23.05.2024, um 19:30 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses Pollenfeld die Sitzung ...

Wassersperre in Pollenfeld am Mittwoch 22.05. von 8 bis 12 Uhr

Aufgrund dringender Arbeiten an der Wasserversorgungsleitung muss am Mittwoch, 22.05.2024, von ...