Sornhüll


Dorfentwicklung

1308 Kirchenweihe, der Altar war vermutlich dem hl. Markus als Krichenpatron geweiht.
Bis zum Jahre 1866 gehören Sornhüll und Götzelshard zur Gemeinde Erkertshofen.
Ab dem Jahre 1866 zur Gemeinde Altdorf.
1884, 1919 und 1929  wurde die Eingliederung in die Gemeinde Wachenzell  angestrebt.
Am 11. August 1912 stimmten die Mitglieder des Ortsausschusses für den Beitritt an die Wasserversorgungsgruppe Preith und Umgebung
1950 wurde Sornhüll selbständige Gemeinde.
Mit Beschluß vom 2. Oktober 1961 hat das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die Flurbereinigung angeordnet.
Auszug aus der Chronik Großgemeinde Pollenfeld

 

 

Ortsansicht Sornhüll

Ortsansicht vom Gemeindeteil Sornhüll  

Ortsansicht vom Weiler/Götzelshard

Ortsansicht vom Weiler Götzelshard
           
 

Filialkirche "St. Margareta"

Filialkirche
"St. Margareta"
 

Kapelle am Ortseingang von Sornhüll

Kapelle am Ortseingang von Sornhüll
           
 

Die "Alte Schule"

Die "Alte Schule"  

Feuerwehrgerätehaus Sornhüll

Feuerwehrgerätehaus
erbaut 1999
           
 

Ortsdurchfahrt "Margaretenstrasse"

Ortsdurchfahrt "Margaretenstrasse"      
           

 

 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.