Gemeinde Pollenfeld Gemeinde Pollenfeld
Denkmal in Seuversholz
Dorfplatz in Wachenzell
Gewerbeschau Luftbild
Aussegnungshalle in Preith
Andreasweg in Weigersdorf
Götzelshard
Dorfplatz in Preith
Gewerbegebiet Luftbild
Hirsche bei der Ziegelhütte in Seuversholz
Aussegnungshalle, Feuerwehr und Baufhof in Pollenfeld
Sornhüll

Startschuss für Erschließung

Gemeinderat vergibt Aufträge für "Zachenäcker" - Neues Wohngebiet entsteht

Mit der Vergabe der Erschließungsmaßnahmen gab der Pollenfelder Gemeinderat in seiner letzten Sitzung den Startschuss für die Erweiterung des Gewerbegebietes „Zachenäcker“ im Ortsteil Preith. Bekanntlich wird das bestehende Gewerbegebiet in Richtung Süden um zwölf Hektar erweitert und ist damit ca. 30 Hektar groß. In Interkommunaler Zusammenarbeit wird dabei auch ein 1,8 Hektar großes Gebiet der Stadt Eichstätt miterschlossen. Marco Satzinger vom Ingenieurbüro Klos aus Spalt stellte das Ergebnis der Ausschreibung vor, an dem sich für die Gesamtmaßnahme mit Straßen- und Kanalbauarbeiten sowie die Wasserversorgung zehn Firmen beteiligt hatten. Erfreut zeigten sich die Gemeindevertreter vom günstigen Ergebnis der Ausschreibung, das 28,6 Prozent unter der Kostenrechnung liegt. Der Auftrag geht an eine erfahrene Firma aus Regensburg, die das wirtschaftlichste Angebot abgegeben hatte. Für das parallel ausgeschriebene Gewerk zur Oberbodenabtragung erhielt eine Firma aus Preith den Zuschlag. Laut Ausschreibung soll der Oberbodenabtrag bis Ende März diesen Jahres abschlossen sein. Gesamtfertigstellung der Maßnahme ist bis spätestens Ende Mai 2020 geplant.

Für eine weitere große Baumaßnahme im Gemeindegebiet, das Wohngebiet „Schlaggrub“ in Pollenfeld, stellte ebenfalls Ingenieur Satzinger noch einmal einen detaillierten Entwurf des überarbeiteten Bebauungsplanes vor. Auf dem 5,2 Hektar großen Gelände zwischen GBM-Markt und Kegelbahn sind 39 Bauparzellen vorgesehen. Entlang der Staatsstraße wird auf ca. 6.000 Quadratmetern ein Bereich für verschiedene Wohn- und Betreuungsformen für Senioren vorgesehen. Südlich des bereits bestehenden „Ärztehauses“ sind zwei dreigeschossige Gebäude mit jeweils sechs Wohneinheiten als Riegelbebauung zum Wohngebiet geplant. Im Zentrum des Baugebietes ist ein 500 Quadratmeter großer Kinderspielplatz situiert. Diskussionsbedarf gab es noch über die Dimension der Bauplätze, die einigen Gemeinderäten zu groß sind, sowie die Randeingrünung am südlichen Abschluss des Gebietes. Der Bebauungsplan sieht hier die geforderte Bepflanzung auf den Privatgrundstücken und nicht auf Gemeindegebiet vor. Der Billigungs- und Auslegungsbeschluss wurde trotzdem mehrheitlich gefasst.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war zudem der Beschluss der „Beitragssatzung zur Finanzierung der Verbesserung und Erneuerung der Entwässerungseinrichtung für das Gebiet des Gemeindeteiles Preith“. Inhalt der Satzung ist die vorläufige Finanzierung des Investitionsaufwandes, der im Bau befindlichen Kläranlage in Preith, der knapp über 3,1 Mio. Euro beträgt. Dieser Betrag muss durch Verbesserungs- und Herstellungsbeträge abgedeckt werden. Die vorläufigen Beitragssätze wurden auf 0,60 Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche und 12,40 € pro Quadratmeter Geschossfläche festgelegt. Bürgermeister Wolfgang Wechsler gab bekannt, dass eine erste Rate in Höhe von 50 Prozent noch im Frühjahr 2019, die zweite Rate von 30 Prozent im Frühjahr nächsten Jahres und die Schlussrate mit Abschluss der Baumaßnahme von den Anschlussnehmern erhoben wird.

Aus der Sitzung:

·        Dem Antrag des Pfarrgemeinderates Pollenfeld auf Benutzung der Bauhofhalle für das Pfarrfest am 14. Juli 2019 wurde zugestimmt.

·        Für die Sommerferien plant die Gemeinde wieder eine fünftägige Spielbusaktion durch den Kreisjugendring Eichstätt. Der Spielbus soll vom 19. bis 23. August auf dem Sportplatz der Schule Pollenfeld Station machen.

·        Zwei Vertreter des Drachenfliegerclubs Ingolstadt erläuterten dem Gemeinderat ihren Antrag für einen Gleitschirm- und Drachenstart- und landeplatz auf den Feldwegen westlich von Weigersdorf. Als Hauptgrund für den geplanten Standort nannten die Antragsteller die guten Startmöglichkeiten bei Nord- oder Südwind. Nach intensiver Befragung erteilte das Gremium eine Genehmigung bis auf Widerruf. Die Vertreter des Drachenfliegerclubs sicherten eine Kontaktaufnahme mit eventuell betroffenen Grundstückseigentümern zu.

·        Keine Einwände hatte der Gemeinderat im Rahmen der Trägerbeteiligung gegen den Bebauungsplan Schönfeld, Schießmaueräcker der Gemeinde Schernfeld.

·        Einstimmige Zustimmung erhielten auch der Bauantrag für ein Einfamilienhaus mit Garage in der Schulstraße in Wachenzell und die Bauvoranfrage auf Errichtung eines Einfamilienhauses am Tittinger Weg in Pollenfeld.

Kategorien: Presse

Das Gewerbegebiet „Zachenäcker“ in Preith wird in Richtung Süden (vorne) um zwölf Hektar erweitert.
Erweiterung Gewerbegebiet