Investitionen in Höhe von 9,35 Millionen Euro

28. Mai 2020 : Sitzung des Gemeinderats Pollenfeld - Ausgaben für die Feuerwehren

Die Gemeinde Pollenfeld hat bis zum Jahr 2023 Investitionen in Höhe von 9,35 Millionen Euro eingeplant. Die von Bürgermeister Wolfgang Wechsler in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates vorgestellte Investitionsplanung wurde einstimmig beschlossen.

Nach Information des Kämmerers Simon Diermeier ist dafür nach dem derzeitigen Stand keine Darlehensaufnahme erforderlich. Die Gemeinde bliebe somit, wie seit dem Jahr 2012, bis Ende 2023 weiterhin schuldenfrei. Allerdings ist für den Haushaltsausgleich 2020 eine Rücklagenentnahme in Höhe von 998.350 Euro erforderlich. Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestrücklage bleibt in den Finanzplanungsjahren jedoch erhalten.

Den größten Posten bei den Investitionen stellt die vorgesehene Schaffung von neuen Baugrundstücken in der Gemeinde dar. Für den Erwerb, die Planung und Erschließung von Baugebieten in Pollenfeld, Wachenzell, Seuversholz, Preith und Sornhüll sind bis zum Ende des Finanzplanungszeitraums 2023 Mittel in Höhe von 2,3 Millionen Euro in der Investitionsplanung vorgesehen.

Für die Erweiterung des Gewerbegebietes Zachenäcker in Preith, die Ende Mai abgeschlossen wurde, sind für die Schlussrechnungen bis zum nächsten Jahr noch 1,7 Millionen Euro eingeplant. Ebenfalls abgeschlossen ist die Sanierung der Kläranlage in Preith, die seit knapp einem Monat in Betrieb ist. Für das laufende Haushaltsjahr stehen heuer noch 700.000 Euro an Zahlungen an.

Größere Ausgaben stehen in den nächsten Jahren für die Ortsteilfeuerwehren auf dem Programm. Bereits für das Jahr 2021 sind für das im Feuerwehrbedarfsplan zugesagte neue Feuerwehrauto der Feuerwehr Preith und eine dazu notwendige Fahrzeughalle insgesamt 600.000 Euro eingeplant. Ein Jahr später stehen Investitionen für das Feuerwehrhaus in Wachenzell in Höhe von 300.000 Euro auf dem Programm. Diese Ausgaben stehen in engem Zusammenhang mit den noch nicht abgeschlossenen Planungen für die Alte Schule in Wachenzell, da noch entschieden werden muss, ob hier Synergieeffekte mit der Feuerwehr möglich sind. Von 2020 bis 2023 sind für diese Maßnahme zusätzlich 840.000 Euro im Investitionsprogramm.

Für die Weiterführung der Dorferneuerungen, insbesondere den Bau der Ortsdurchfahrten mit Gehwegen, in Weigersdorf und Sornhüll hat die Gemeinde bis 2023 insgesamt 810.000 Euro eingeplant. Für die Medienausstattung für die Grundschule Pollenfeld wird die Gemeinde dieses und nächstes Jahr 90.000 Euro ausgeben. Die Investitionsumlage an die Verwaltungsgemeinschaft Eichstätt wird jedes Jahr mit 90.000 Euro eingeplant.

Für "kleinere" Maßnahmen, wie die im Moment laufende Erneuerung des Pflasters im Friedhof Wörmersdorf (60.000 Euro) und einen Gehweg von der Raiffeisen Bank Richtung Kreuzung in Seuversholz (50.000 Euro) sind weitere Beträge im Investitionsprogramm enthalten.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.