Im Dienste des Gemeinwohls

15. Januar 2017 : Neujahrsempfang 2017 mit Ehrungen. Gemeinde ist eine der sichersten im Landkreis Eichstätt

Pollenfeld (fsg) Zum Neujahrsempfang der Gemeinde Pollenfeld konnte Bürgermeister Wolfgang Wechsler wieder eine große Anzahl an Repräsentanten aus Vereinen, Verbänden und kirchlichen Institutionen der Gemeinde in der Turnhalle Pollenfeld begrüßen, die mit ihrer Tätigkeit im Jahreslauf den Gemeinschaftssinn der Gemeinde pflegen und aufrechterhalten. Besonders begrüßte Wechsler den ehemaligen Pfarrer der Pfarrei Pollenfeld und Ehrenbürger der Gemeinde Willibald Weber und Altbürgermeister Willibald Schneider. Die Geistlichkeit vertrat Herr Pfarradministrator Mmaju Eke aus Preith. Besondere Genesungswünsche gingen an den erkrankten Pollenfelder Pfarrer Arnold Manuk.

Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernahm eine Abordnung der Jura-Blaskapelle Pollenfeld.

In seiner Ansprache betonte Wechsler, dass das Leben in der Gemeinde bunt und vielfältig sei. Dies werde nur erreicht durch das Miteinander vieler Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich jeden Tag mit viel Energie und Engagement zu Wohle der Gemeinschaft ihren Einsatz leisten. Jeder in seiner Position stellt sich nach seinen Fähigkeiten in den Dienst der Allgemeinheit und leistet dort seinen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen, sozialen, kulturellen und geistigen Leben in der Gemeinde.

Wechsler ging darauf ein, dass auch die Gemeinde Pollenfeld im Jahr 2016 bei der Unterbringung von Flüchtlingen ihren Beitrag geleistet hat. Durch gemeinsame Anstrengungen in allen Ortsteilen konnte in kurzer Zeit Wohnraum für über hundert Menschen zur Verfügung gestellt werden. Momentan wohnen noch 83 Flüchtlinge in der Gemeinde. Er dankte allen ehrenamtlichen Helfern, die es den Flüchtlingen ermöglichen sich bei uns zurecht zu finden und selbständig zu werden. Diese Unterstützung ist gelebte Mitmenschlichkeit und dient dem sozialen Frieden und dem guten Miteinander.

Domvikar Dr. Mmaju Eke dankte in seinem Grußwort dem Bürgermeister und dem Gemeinderat für die gute Zusammenarbeit, die wesentlich zum geistlichen und weltlichen Wohlgehen in der Gemeinde beiträgt. Besonders dankbar zeigte er sich für die Unterstützung der Gemeinde zur Erweiterung der beiden kirchlichen Kindergärten in Pollenfeld und Preith, die er als eine Investition in die Zukunft bezeichnete.

Als Gastredner hatte die Gemeinde den Leiter der Polizeiinspektion Eichstätt Heinz Rindlbacher eingeladen, der auf die Sicherheitslage insbesondere im Landkreis Eichstätt einging. „Auch wenn die Ängste in der Bevölkerung vor Anschlägen und Straftaten immer größer werden, ist es gut zu wissen, dass sie im sichersten Landkreis in Bayern wohnen, daran wird sich auch nach der Vorstellung der Kriminalstatistik 2016 nichts ändern“, betonte Rindlbacher gleich zu Beginn seiner Ausführungen. Die Gemeinde Pollenfeld liegt, was die Anzahl der Straftaten betrifft, mit jährlich ungefähr 30 Delikten, im unteren Bereich im Landkreis. Trotzdem sei die Polizei auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen, um auch hier noch entgegen zu wirken. Insbesondere beim Thema Wohnungseinbrüche sei auch Pollenfeld betroffen. Zur Gewährleistung der inneren Sicherheit bat er um Unterstützung durch Zivilcourage und verstärkte Wachsamkeit. Er appellierte für Vertrauen zur Polizei. Niemand sollte sich scheuen die Polizei bei ungewöhnlichen Beobachtungen im Umfeld zu informieren. Die Polizei selbst wird versuchen durch stärkere Präsenz das subjektive Sicherheitsgefühl zu stärken.

 

Ehrungen im Rahmen der gemeindlichen Ehrenordnung

 

Einen wichtigen Bestandteil des Neujahrsempfangs nannte Bürgermeister Wechsler, die Ehrung der Bürgerinnen und Bürger, die sich durch ihr ehrenamtliches Wirken in den Vereinen und Verbänden oder im sozialen Bereich einbringen und dadurch als wichtige Stützen unserer Gesellschaft fungieren. Er dankte allen, die sich, auch im Kleinen, für das Gemeinwohl ihrer Mitbürger eingesetzt haben. Daneben werden im Sinne der gemeindlichen Ehrenordnung auch Personen ausgezeichnet, die sich durch sportliche Leistungen besonders hervorgetan haben. Folgende Personen wurden ausgezeichnet:

Bronzene Gemeindenadel:

  • Willi Weber: 15 Jahre Kassier beim Krieger- und Militärverein Pollenfeld
  • Angelika Schneider: 15 Kassier beim Obst- und Gartenbauverein Preith
  • Gabriele Pfaller: 10 Jahre Vorsitzende der Schlüssellochluara, sieben Jahre Trainerin der Preither  Garde und ihr Engagement für die Theaterleit vo Preith und die Pfarrei
  • Johann Schneider: 3-facher Gaumeister Luftgewehr Seniorenklasse, Luftgewehr Auflage Seniorenklasse und Luftpistole Seniorenklasse, Schützengesellschaft Jura-Alp Pollenfeld
  • Willi Hallmeier: Gaumeister Kreisklasse Dreistellung Altersklasse, SG Jura-Alp
  • Thomas Marb: Gaumeister Recurvebogen Schützenklasse, SG Jura-Alp
  • Manuel Baumeister: Gaumeister Compoundbogen Juniorenklasse, SG Jura-Alp
  • Stefanie Wagner: Gaumeisterin Recurvebogen Juniorenklasse, SG Jura-Alp

 

Silberne Gemeindenadel:

  • Maria Eisen: 20 Jahre Kassier, Gartenbauverein Wachenzell
  • Christine Fries: 20 Jahre Schriftführer, Garten- und Landschaftspflegeverein Pollenfeld
  • Roland Margraf: 21 Jahre Kassier, FC Bayern Fanclub Jura-Power Wachenzell

 

Goldene Gemeindenadel:

  • Karl Branner: 2. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften und 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft, Kegelverein Pollenfeld
  • Irene Kieslich: 40 Jahre Kassier, Malteser Hilfsdienst Preith

 

Bronzene Bürgermedaille:

  • Monika Hallmeier: 15 Jahre Chorleiterin, Kinderchor Pollenfeld
  • Thomas Siebentritt: 15 Jahre 1. Vorstand, Kegelverein Pollenfeld

 

Silberne Bürgermedaille:

  • Herbert Dirsch: 21 Jahre 1. Vorstand, FC Bayern Fanclub Jura-Power Wachenzell

 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.