Erweiterung im Zeitplan

Gewerbegebiet in Preith wächst um zwölf Hektar - Nachfrage nach Flächen sehr groß

Die Erschließung der Erweiterung des Gewerbegebietes Zachenäcker in Preith wird Ende Mai abgeschlossen sein. Der Spatenstich für das zwölf Hektar große Erweiterungsgelände erfolgte im April letzten Jahres. Damit liegt das Bauvorhaben der Gemeinde Pollenfeld, das in interkommunaler Zusammenarbeit mit der Stadt Eichstätt verwirklicht wird, genau im Zeitplan, wie Diplomingenieur Martin Peitz, vom Planungsbüro Klos aus Spalt bei der kürzlich stattgefundenen regelmäßigen Baubesprechung vor Ort stolz berichtet.

Das gesamte Gewerbegebiet wird dann eine Fläche von zirka dreißig Hektar umfassen. Pollenfelds Bürgermeister Wolfgang Wechsler konnte zu dem Ortstermin auch den neuen Oberbürgermeister der Stadt Eichstätt Josef Grienberger begrüßen und über Details des neuen Gewerbegebietes informieren. Die Abbiegespuren aus dem Pollenfelder Gewerbegebiet im Süden und aus dem geplanten Gewerbegebiet „Lüften West“ der Stadt Eichstätt in die Kreisstraße Lüften – Schernfelder Kreisel sind fertiggestellt. An diesen Kosten beteiligen sich die beiden Kommunen je zur Hälfte. Die übrigen Erschließungskosten werden nach Anteil der Gebietsflächen geteilt werden.

Zurzeit werden noch die Straßen geteert. Auch der Abbau der 20-KV-Leitungen und -Masten, deren unterirdische Verkabelung bereits abgeschlossen ist, ist in Arbeit. Nach Angaben von Bürgermeister Wechsler wird ab Mitte Mai die Vermessung des Geländes stattfinden. Danach kann der geplante Gebietstausch des 1,8 Hektar großen Geländes der Stadt Eichstätt vom Süden in den Westen des Gewerbegebietes über die Bühne gehen. Im Anschluss steht der Veräußerung der einzelnen Parzellen an die Gewerbetreibenden nichts mehr im Wege. Nach Aussage des Pollenfelder Gemeindeoberhauptes ist die Nachfrage sehr groß.